VeranstaltungenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Tagung "Perspektiven für Bioenergiedörfer"

7. Oktober 2021, Online

Tagung "Perspektiven für Bioenergiedörfer"

7. Oktober 2021, Online

Grusswort

Sehr geehrte Damen und Herren,

Universität Kassel, Georg-August-Universität Göttingen und Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) laden Sie herzlich ein, an der digitalen Fachtagung „Perspektiven für Bioenergiedörfer“ teilzunehmen.

Die Fachtagung richtet sich an Bioenergiedörfer und interessierte Kommunen in Deutschland, an deren Bürgermeister/innen und Gemeinde- bzw. Stadträt/innen sowie an die leitenden Mitarbeiter/innen in den Baubehörden und in den Gemeinde- und Stadtwerken, an die Betreiber von Bioenergieanlagen und die Vertreter/innen von Energie- und Wärmegenossenschaften. 

Mit der Fachtagung werden schwerpunktmäßig Ergebnisse aus dem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Verbundvorhaben „Innovative Konzepte und Geschäftsmodelle für zukunftsfähige Bioenergiedörfer – klimafreundlich, demokratisch, bürgernah“ des Forscher/innenteams und der kooperierenden Bioenergiedörfer Wollbrandshausen/Krebeck und Altenmellrich präsentiert. Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, Bioenergiedörfer auf die Zeit nach Ablauf der 20-jährigen EEG-Vergütung vorzubereiten und gemeinsam mit den Praxispartner-Bioenergiedörfern zukunftsweisende Maßnahmen für eine künftige nachhaltige Energieversorgung mit Biomasse und anderen erneuerbaren Energien zu entwickeln. Die Teams der Universitäten Kassel und Göttingen untersuchen Geschäftsmodelle, die der Sicherstellung der Nahwärmeversorgung, der Wirtschaftlichkeit und der Weiterentwicklung in den Bioenergiedörfern dienen: z. B. Sektorenkopplung durch Einbindung von Wind- und Solarenergie, Biogasaufbereitung für Einspeisung und Tankstellenbetrieb, Einsatz von Reststoffen in Pyrolyseanlagen unter den Gesichtspunkten der alternativen Nahwärmeversorgung, regionaler Grünstromvermarktung, Stromverkauf an Dritte.

Das Tagungsprogramm beinhaltet außerdem die Vorstellung des Entwicklungsweges der beiden Partner-Bioenergiedörfer Wollbrandshausen/Krebeck und Altenmellrich sowie eines Leuchtturmprojekts mit post-EEG-Perspektive der Regionalwerke Chiemgau Rupertiwinkel.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die zahlreichen Handlungsoptionen, die es für Bioenergiedörfer zur Weiterentwicklung und Dörfer und Städte zur Einleitung der Energiewende gibt, kennenzulernen und mit uns zu diskutieren.

Die Veranstaltung gibt damit frühzeitig aktuelle Projektergebnisse an die Zielgruppe Bioenergiedörfer und interessierte Kommunen heraus und stellt diese zur Diskussion. Die Diskussionsergebnisse werden in die weitere Projektarbeit und die zu erstellenden Leitfäden einfließen.

Lassen Sie sich diese Gelegenheit zum Informationsaustausch nicht entgehen!


Mit freundlichen Grüßen  

Dr.-Ing. Ines Wilkens                 
Universität Kassel                                  

Prof. Dr. Martin Kappas
Georg-August-Universität Göttingen

Dr. Steffen Daebeler
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.