VeranstaltungenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Auf Zukunftskurs:
Öffentliches Bauen mit Holz

Veranstaltungsreihe: Online-Seminare 2022

Referenten

  • Jan Schreiber
    Jan Schreiber
    Titel des Vortrags:Verwaltungsgebäude Tierpark Berlin – Kreislaufgerechte Sanierung eines DDR-Systembaus
    Zur Person:
    • Jan Schreiber, Dipl.-Ing. Architekt
    • geboren 1980 in Düsseldorf,
    • Studium der Architektur an TU Berlin,
    • seit 2008 bei ZRS Architekten.

    Jan Schreiber gehört zu den Geschäftsführern bei ZRS Architekten und arbeitet dort als Projektleiter für öffentliche Bauten, Wohn- und Gewerbebau. Darüber hinaus entwickelt er nachhaltige, rezyklierbare Gebäudekonzepte mit Schwerpunkt Holz- und Holzbetonverbundbau und bietet zudem die Koordination von Planungsteams und Bauüberwachung an. Sein Wissen gibt Jan Schreiber im Rahmen seiner Vortrags- und Lehrtätigkeit weiter.

  • Robert Zengler
    Robert Zengler
    Titel des Vortrags:Wohnen am Dantebad in München = „Blaupause“ für die städtischen Wohnungsbaugesellschaften?
    Zur Person:•    57 Jahre 
    •    Geboren und aufgewachsen in München 
    •    Ausbildung zum Orgel- und Harmoniumbauer 
    •    Architekturstudium an der TU München 
    •    Tätig in den Architekturbüros Herzog und Partner sowie Bottler+Lutz 
    •    Seit 2003 bei der GEWOFAG 
    •    Heute: Bereichsleiter Neubau im Ressort Bau des GEWOFAG Konzerns
  • Martin Schellenberg
    Martin Schellenberg
    Titel des Vortrags:Nachhaltiges Bauen in der Planungs- und Vergabepraxis
    Zur Person:Dr. Martin Schellenberg ist Partner der Sozietät und Fachanwalt für Vergaberecht. Seit mehr als 15 Jahren hat er sich auf komplexe Vergabeverfahren spezialisiert und hat seitdem mehrere hundert EUVerhandlungsverfahren für die öffentliche Hand rechtlich erfolgreich abgesichert. Viele dieser Verfahren waren politisch sensibel und standen unter besonderer Beobachtung der Öffentlichkeit. Außerdem ist er auf das Europäische Beihilferecht spezialisiert. Er ist Co-Leiter der Praxisgruppe öffentlicher Sektor und Vergabe der Sozietät. Zudem ist er Dozent für Vergaberecht an der Bucerius Law School, Herausgeber des NOMOS Kommentar zum Vergaberecht und fachlicher Leiter des Hamburger Vergabetages.
  • Vera Hartmann
    Architektin Vera Hartmann
    Titel des Vortrags:Berlin Metropolian School – Erweiterung einer Ganztagsschule in Berlin
    Zur Person:

    Vera Hartmann studierte an der BTU Cottbus, an der ETSAB bei Enric Miralles in
    Barcelona sowie an der UDK Berlin. Sie arbeitete währenddessen u.a. bei Angélil
    Graham in Zürich und bei asymptote architecture in New York. 1999 legte sie ihre
    Diplomprüfung ab.
    Seit 2000 ist Vera Hartmann bei Sauerbruch Hutton tätig. Als Projektleiterin betreut
    und verantwortet sie in allen Leistungsphasen Projekte mit einem Schwerpunkt im
    Bereich Wohnungs- und Bildungsbau. Neben dem Planen von Neubauten, zählt das
    Bauen im Bestand und die Innenarchitektur zu ihren Spezialgebieten.
    Vera Hartmann ist seit 2020 Partnerin bei Sauerbruch Hutton.

  • Ute Papenfuß
    Ute Papenfuß
    Titel des Vortrags:Leitfaden Bauvergabe: Öffentliches Bauen und Sanieren mit Holz - mit Praxisbeispielen von kommunalen Holzbauprojekten
    Zur Person:

    Referentin Öffentlichkeitsarbeit, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

    Ute Papenfuß absolvierte ihr Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Rostock sowie an der Universität Lund in Schweden. Sie war mehrere Jahre Sprecherin des Europäischen Dachverbandes der Bauern und Agrargenossenschaften COPA-COGECA in Brüssel und später Unternehmerin in der PR-Branche. Bei der FNR ist sie für Fachinformation im Bereich Nachhaltige Öffentliche Beschaffung zuständig. Hier hat sie sich auf die Themen klimaneutrale Kommune & klimaneutrale Verwaltung spezialisiert. Ute Papenfuß ist Mutter von drei Kindern.

    FNR-Themenportal Nachhaltige Beschaffung: https://beschaffung.fnr.de/

  • Hannsjörg Pohlmeyer
    Hannsjörg Pohlmeyer
    Titel des Vortrags:Leitfaden Bauvergabe: Öffentliches Bauen und Sanieren mit Holz - mit Praxisbeispielen von kommunalen Holzbauprojekten
    Zur Person:Stellvertretender Vorsitzender Charta für Holz, AG Bauen in Stadt und Land
    Titel/Position, Institution: Holzbaucluster Rheinland-Pfalz
    Jahrgang 1958
    Studium der Forstwissenschaften in Freiburg, anschließend Referendariat mit großer forstlicher Staatsprüfung. 
    1985-1990 Referent im Referat Waldbau, Forsteinrichtung und forstliches Versuchswesen im damaligen Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten in Mainz
    Anschließend 25 Jahre Leiter des Forstamtes Ahrweiler. 
    Parallel zahlreiche Engagements und Projektarbeiten im Bereich Holzbau und Holzmarketing und 2004 bis 2008 Eu-Interreg Projekt ProHolz/ProBois 
    Seit 2009 Projektleiter Holzbaucluster Rheinland-Pfalz
  • Klaus Dosch
    Klaus Dosch
    Titel des Vortrags:Bauwende – Möglichkeiten und Chancen für Klima- und Ressourcenschutz in der Siedlungsentwicklung für Kommunen
    Zur Person:Klaus Dosch, Geologe und Wirtschaftsingenieur. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit bei einer Forschungs- und Umweltconsulting Gesellschaft in Aachen gründete er 1992 mit zwei Partnern eine Umweltberatungsgesellschaft. Nach dem Verkauf seiner Geschäftsanteile verantwortete er von 1999 bis 2016 als wissenschaftlicher Leiter die operative Tätigkeit einer privaten Stiftung mit den Schwerpunkten Ressourceneffizienz, Massenströme und CO2-Emissionen sowie Zukunftsszenarien. 
    Seit 2017 leitet er die Faktor X Agentur der Entwicklungsgesellschaft indeland im Rheinischen Revier. Die Agentur berät Kommunen, Bauherren und Planer, wie sich lebenszyklusweiter Klima- und Ressourcenschutz bei Bau- und Siedlungsvorhaben umsetzen lässt. 
    2020 gründete er die ResScore GmbH, die eine Zertifizierung für Ressourceneffizienz bei Gebäuden auf den Weg bringt und Kommunen, Investoren und Planende zu den Möglichkeiten eines lebenszyklusweiten Klima- und Ressourcenschutzes berät. 
    In 2021 wurde er in die Ressourcenkommission des Umweltbundesamtes berufen und leitet den Fachausschuss Ressourceneffizienz beim VDI.
  • Jochen Weissenrieder
    Dipl. Ing. (FH) Architekt Jochen Weissenrieder
    Weissenrieder Architekten BDA 
    Titel des Vortrags:Bugginger Straße 52 in Freiburg  I  nachhaltige Nachverdichtung in Holzbauweise an der Hochhausgrenze
    Zur Person:
    • 2020 „Expertenmitglied“ Holzbauoffensive Baden-Württemberg
    • 2020 Vorstand „Architekturforum Freiburg“
    • 2019 Berufung Gestaltungsbeirat Stadt Tettnang
    • 2015 Berufung in den BDA
    • Seit 2010 selbstständiges Architekturbüro Weissenrieder I Architekten BDA, Freiburg
    • 2001 - 2009 rolf und hotz architekten, Freiburg
    • 1999 - 2001 Conrad Architekten, Lahr
    • 1996 - 1999 Architekturbüro Thomas Wenzel, Roth
    • 1996 Diplom Fachhochschule Regensburg
  • Willi Sutter
    Willi Sutter
    Titel des Vortrags:BUGGI 52 – Stadtentwicklung, Soziale Ansätze und Holzbau
    Zur Person:
    • Geschäftsführer der Bauherrengesellschaft IG Klösterle als Bauherr für die Buggi 52
    • seit 1981 Denkmalsanierer
    • Entwickler von Projekten im Bereich Denkmal und innovativer Nutzung – vor allen Dingen im sozialen Bereich
    • Gründer des Planungs- und Projektentwicklungsbüros Sutter3 GmbH & Co KG
    • Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft „wohnbau bogenständig eG“
  • Herbert Duttlinger
    Herbert Duttlinger
    Titel des Vortrags:BUGGI 52 – aus Sicht des Generalunternehmers
    Zur Person:
    • bis 1993 Schulische Ausbildung
    • 1993-1996 Ausbildung zum Zimmerer
    • 1999-2000 Weiterbildung zum Zimmermeister
    • 2003-2006 Studium zum Dipl.-Bauingenieur (FH) an der FH Nordwestschweiz in Basel
    • 2008-2010 Leitung des Planungsbüros bei Holzbau Bruno Kaiser GmbH
    • seit 2010 Geschäftsführender Gesellschafter der Holzbau Bruno Kaiser GmbH
    • Schwerpunkt: Mehrgeschossige Bauten, größere Bauprojekte
  • Benedikt Ganter
    Benedikt Ganter
    Titel des Vortrags:BUGGI 52 – aus Sicht des Generalunternehmers
    Zur Person:Geschäftsführender Gesellschafter Holzbauingenieur BSc (FH)
    Werdegang:
    • Ausbildung als Zimmerer
    • 2011–2015
      Studium Holztechnik mit der Vertiefungsrichtung Holzbau und Tragwerke (Berner Fachhochschule AHB, Biel-CH)
    • 2014–2015
      Praktikant bei Lauber Ingenieure AG, Luzern-CH
    • 2015–2019
      Holzbauingenieur bei Holzbau Bruno Kaiser GmbH, Bernau im Schwarzwald
  • Florian Lichtblau
    Florian Lichtblau
    Titel des Vortrags:Wohnquartier München-Sendling: Modellerneuerung in Holz - eine überzeugende Ökobilanz
    Zur Person:Architekt Florian Lichtblau (Jg.1953) hat in München und Zürich studiert, anschließend als Stipendiat anonyme Architektur in Südeuropa erforscht. Seit 1985 führt Florian Lichtblau ein freies Architekturbüro in München, zusammen mit seinem Bruder Wendelin Lichtblau: 35 Jahre kreative Erfahrung in 'ökorationaler, solarer Architektur'. Das Büro hat sich 1987 erweitert und den Prototyp eines transluzent gedämmten Daches übergestülpt, seither zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und Planungen realisiert aus unterschiedlichsten Aufgabenbereichen, durchwegs mit dem Ziel und Prädikat des energieeffizienten, lebenszyklusorientierten Bauens und Wirtschaftens. Die integrale Sicht auf Energie, Ökologie, Ökonomie, Kultur ist auch das Thema, mit dem sich Florian Lichtblau in Forschung und Lehre befasst. Um Erfahrungen zu kommunizieren und weiterzuentwickeln engagiert er sich als Beirat und Berater, Autor und Referent, sowie als Lehrbeauftragter für Hochschulen, die Kammern und Institutionen.
  • Gudrun Sack
    Gudrun Sack
    Titel des Vortrags:Vergabeverfahren Schumacher Quartier Berlin Tegel - Praxisbericht
    Zur Person:

    seit 05/ 2021 Geschäftsführerin Tegel Projekt GmbH
    2017 - 2021 Vorstandsmitglied Architektenkammer Berlin
    1998 – 2021 Partnerin in NÄGELIARCHITEKTEN Berlin – Karlsruhe
    Realisierung von beispielhaften Projekten im Holzbau,
    Konzeptionen des Nachhaltigen Planen und Bauens
    1996 - 2001 wiss. Mitarbeiterin an der Universität der Künste Berlin - Prof. Kuhler
    1992 - 1996 Mitarbeit in den Architekturbüros:
    Norman Foster & Partners London/ Umbau Reichstag zum Dt. Bundestag, 
    London Will Alsop & Jan Störmer / Umbau Elbspeicher, Hamburg

    Quelle Foto: © Jonas Maron
     

  • Annette Hafner
    Annette Hafner
    Titel des Vortrags:Klimaschutz Potentiale des Holzbaus sichtbar machen – ein Informationstool für Kommunen
    Zur Person:

    Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner ist Gründerin und Leiterin des Lehrstuhls Ressourceneffizientes Bauen an der Ruhr-Universität Bochum. Seither zahlreiche Forschungsprojekten im Bereich des nachhaltigen und ressourceneffizienten Bauens. Im Vordergrund steht die Quantifizierung der Klimaschutzleistung und die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen im Gebäudebereich. Mitglied verschiedener Preisgerichte und Fachausschüssen u.a. im wissenschaftlichen Beirat für Waldpolitik (BMEL), und im Fachausschuss Städtebau des Rheinischen Reviers. Sie ist Architektin, Nachhaltigkeitsauditorin und seit Jahren an ökologischen Bauprojekten beteiligt. 

    Quelle Foto: © Roberto Schirdewahn