Veranstaltungen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Nachwachsende Rohstoffe im Einkauf

Tagung, 24./25. Oktober 2018, Bonn

Nachwachsende Rohstoffe im Einkauf

Tagung, 24./25. Oktober 2018, Bonn

Tagung "Nachwachsende Rohstoffe im Einkauf: Bekanntheit, Akzeptanz und Transparenz biobasierter Produkte"

 
Mi, 24.Oktober 2018
Moderation:

Mathias Berg
Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME),
Leiter Sektionen/ Fachgruppen, Leiter Service Personal  & Karriere
Projektleiter Kompetenzzentrum innovative Beschaffung (KOINNO), Frankfurt am Main
Beiratsmitglied im Projekt Nachwachsende Rohstoffe im Einkauf

ab 10:00 Uhr

Registrierung und Besichtigung der Produktschau

11:00–11:30 Uhr Begrüßung und Einführung: Auf dem Weg zu einer biobasierten Wirtschaft: Biobasierte Produkte im öffentlichen Einkauf
Dr.-Ing. Andreas Schütte,
Geschäftsführer FNR, Gülzow

11:30–12:00 Uhr Biobasierte öffentliche Beschaffung in Deutschland: Ergebnisse der Onlinebefragung
Prof. Dr. Ronald Bogaschwesky,
Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre, Universität Würzburg
12:00–12:30 Uhr

Gütezeichen: Wie weisen landwirtschaftliche Rohstoffe ihre Nachhaltigkeit nach? Beispiel: ISCC Plus
Dr. Norbert Schmitz,
ISCC System GmbH, Köln

12:3013:00 Uhr Was sind geeignete Zuschlagskriterien? Welche Bewertungsmethode ist die Richtige? Aktuelle vergaberechtliche Entwicklungen für eine nachhaltige und biobasierte Beschaffung
Andreas Haak
Taylor Wessing Partnergesellschaft, Düsseldorf

13:00–14:00 Uhr

Mittagspause, Networking und Rundgang durch die Produktschau

14:0014:30 Uhr Biobasierte Produkte im Einkauf: Kriterien, Auswahl, Anreize für die Bereiche Gartenbau und Forst sowie Spielzeug
Dr. Harald Käb,
Narocon Innovationsberatung, Berlin
14:3015:00 Uhr Biobasierte Büroartikel: Bedarf und Bedarfsdeckung von Bund, Ländern und Kommunen
Ria Müller,
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (gemeinnützig)
15:0015:30 Uhr Biobasierte Reinigungsartikel und -dienstleistungen: Möglichkeiten und Grenzen im öffentlichen Einkauf
Dr.  Hans-Bernhard Rhein,
Umweltkanzlei Dr. Rhein Beratungs- und Prüfgesellschaft mbH, Sarstedt

15:30–16:00 Uhr

 

16.00 - 16.30 Uhr

Kaffeepause und Informationsaustausch im Rahmen der Produktschau


Blauer Engel: Anforderungskriterien für biobasierte Produkte. Empfehlungen einer Auftragsstudie für das Umweltbundesamt (UBA)
Andreas Detzel
Horst Fehrenbach
Institut für Energie- und Umweltforschung (IFEU), Heidelberg

16:3017:00 Uhr Arbeitshilfe Leitfaden: Nachhaltige Textilbeschaffung bei der Bundesverwaltung
Max Mangold
BMZ/ GIZ, Berlin
17:0017:30 Uhr

Kommunikationsmaßnahmen zur Entwicklung von Marktanteilen für Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen.
Dr. Stephan Götze,
Unternehmensberatung/ Hochschule Pforzheim

17:30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
Dr.-Ing. Andreas Schütte,
FNR, Gülzow

Im Anschluss:

gemeinsames Abendessen und Networking

 
Do, 25.Oktober 2018

 

Thema

Nachhaltige biobasierte Beschaffung: Beispiele aus der Praxis
Anhand fiktiver "Einkaufszenarien" und ausgewählter Produkte aus der Produktschau, sollen im Dialog zwischen Einkäufern und Herstellern der Markt erkundet und Sicherheit im Umgang mit Nachhaltigkeits- und Bewertungskriterien  für den öffentlichen Einkauf biobasierter Produkte vermittelt werden.

Ziel ist es, Ausschreibungen und Zuschlagserteilung zukünftig stärker nachhaltig und biobasiert ausgestalten zu können.

Moderation

Dr. Maximilian Müngersdorff
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und Forschungs- und Tansfernetzwerk, "Nachhaltige öffentliche Beschaffung NRW", Bonn

Rechtsanwalt Alik Dörn
Schwerpunkt Vergaberecht
Friedrich Graf von Westphalen & Partner mbB Rechtsanwälte, Frankfurt

ab 9:00

Registrierung und Besichtigung der Produktschau, Gespräche mit Herstellern

10:00–10:15 Uhr Begrüßung
Albert Wulff,
Leiter Referat 113, BMEL, Bonn

10.15 -
10.45 Uhr

Impulsreferat und Diskussion

Einführung und langfristige Implementierung nachhaltiger öffentlicher Beschaffung - Erfahrungen deutscher Pionierkommunen
Dr. Maximilian Müngersdorff, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn

10:45–11:00 Uhr

Einführung in die praktischen Übungen: organisatorischer und zeitlicher Ablauf, mögliche Fragestellungen, Vorstellung der Hersteller und ihrer Produkte, Zuordnung der Arbeitsgruppen

11.00 - 13.00 Uhr


11:30 - 11:45 Uhr

Einkauf biobasierter Produkte: Arbeit in wechselnden Kleingruppen


Kaffeepause und Networking

13:00 - 14:00 Uhr           Mittagspause

14:00–15:00 Uhr Auswertung und Präsentation der Ergebnisse
Moderatoren und Vertreter der Arbeitsgruppen
15:0015:30 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick
Dr.-Ing. Andreas Schütte 
Geschäftsführer FNR, Gülzow-Prüzen

ca. 16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung


 

 
 
 
 
 
 
 

Medienpartner: Supply Magazin

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben