Logo WKF

Waldklimafonds Themennachmittage

Online-Seminare

Referenten

  • Moderation: Marcus Kühling

    Marcus Kühling

    Gruppenleiter Wald, Holz, Bauen

    Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

    Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

     Moderation
  • Dr. Tobias Mette

    Dr. Tobias Mette

    Bayerische Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft

    Titel des Vortrags:

    Verbundvorhaben: Klimaanalogien als Informations- und Kommunikationsmittel in der Klimawandelanpassung der Wälder um Nürnberg; Teilvorhaben 5 - Akronym: ANALOG [22WK514405]

    Statement:

    Im Projekt ANALOG werden Regionen in Europa ermittelt, in denen das Klima, das wir bei uns in Zukunft erwarten, schon heute verwirklicht ist. Diese sogenannten Klimaanalogien eignen sich sehr gut als Informations- und Kommunikationsmittel für die Klimawandelanpassung unserer Wälder. Im Projekt arbeiten die bayerische forstliche Forschung und Verwaltung eng mit drei Forstbetriebsgemeinschaften im Raum Nürnberg zusammen und schlagen so eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis.

  • Dr. Mirko Liesebach

    Dr. Mirko Liesebach

    Thünen-Institut für Forstgenetik

    Titel des Vortrags:Verbundvorhaben: Grundlagen und Strategien zur Bereitstellung von hochwertigem und anpassungsfähigem forstlichen Vermehrungsgut im Klimawandel (Teilvorhaben 4: Douglasie/Kiefer) (AdaptForClim) [22WB415201]
    Statement:Mirko Liesebach hat Forstwirtschaft studiert und leitet am Thünen-Institut für Forstgenetik den Arbeitsbereich Herkunftsforschung und Züchtung. Die Bearbeitung der Fragestellungen in den drei Forschungsfeldern Herkunftsforschung, Forstpflanzenzüchtung und forstliche Genressourcen werden durch Drittmittelprojekte unterstützt. Die WKF-Projekte FitForClim, AdaptForClim und OptiSaat leisten einen wesentlichen Beitrag für die Erzeugung von hochwertigem, leistungsstarkem und widerstandsfähigem Saat- und Pflanzgut zur Steigerung der Ressourceneffektivität im Wald, zur Anpassung an den Klimawandel und zum Klimaschutz.
  • Wolfgang Falk
    Foto: C. Josten, ZWFH

    Wolfgang Falk

    Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

    Titel des Vortrags:

    Verbundvorhaben: Veränderte Überlebenszeit von Waldbeständen: Ökonomische Folgen des Klimawandels für die Forstwirtschaft. Managementoptionen zur Optimierung des Risiko-Ertragsverhältnisses unter geändertem Klima (SURVIVAL-KW)“  [22WC408802]

    Statement:

    „Veränderte Überlebenszeit von Waldbeständen: Ökonomische Folgen des Klimawandels für die Forstwirtschaft. Managementoptionen zur Optimierung des Risiko-Ertragsverhältnisses unter geändertem Klima“ Survival-KW:

    Das Projekt liefert erstmals eine generalisierbare Quantifizierung der sich durch den Klimawandel ändernden Mortalitätsrisiken in deutschen Wäldern. Die neuen Überlebenszeitmodelle ermöglichen eine summarische Abschätzung der Überlebenswahrscheinlichkeiten der Hauptbaumarten (Fichte, Buche, Kiefer, Tanne, Douglasie, Traubeneiche und Stieleiche) in Abhängigkeit von Alter, Klima und ggf. Mischungsanteil. Zur Optimierung der Baumartenwahl und der betrieblichen Einschlagsplanung mit und ohne den Einfluss des Klimawandels wurden neue, robuste Optimierungsalgorithmen mit der  Portfoliotheorie gekoppelt. Die Ergebnisse zeigen, dass waldbauliche Strategien, wie der Anbau von Mischbeständen und die Verkürzung der Umtriebszeit durch frühzeitigen Waldumbau mit zeitlich gestreutem Einschlag, finanzielle Verluste klimabedingter Mortalitätsrisiken abmildern können. Der Vortrag beleuchtet insbesondere die an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft entwickelten Überlebenszeitmodelle und deren Abhängigkeit von Klima und waldbaulichen Ansätzen."