VeranstaltungenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Bioschmierstoff-Tagung 2021

9. Februar 2021, Online Veranstaltung

Bioschmierstoff-Tagung 2021

9. Februar 2021, Online Veranstaltung

Tagungsbeiträge

 Bioschmierstoffe im Kontext der BMEL-Forschungsförderung
Dr. Norbert Holst,
FNR
 

1. Block: Metallbearbeitungsöle, Kühlschmierstoffe

 Tribologische Konditionierung zum Verschleiß- und Korrosionsschutz mit Hilfe von biobasierten Kühlschmierstoffen
Dr. Oliver Thordsen,
ML-Lubrication GmbH
 Entwicklung biobasierter Metallbearbeitungsöle für die kryogene Minimalmengenschmierung
Prof. Nico Hanenkamp, Trixi Meier
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
 Entwicklung und Einsatz von Biostatika aus nachwachsenden Rohstoffen zur Stabilisierung wasserbasierter Fluide wie den Kühlschmierstoffen
Dr. Hubertus Wichmann,
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
 

2. Block: Industrieschmierstoffe, Additive

 Vollsynthese maßgeschneiderter bioabbaubarer und hydrolyse-beständiger Industrieschmierstoffe
Dr. Thomas Kilthau,
Klüber Lubrication München SE & Co. KG
 
 Biotechnologische Herstellung von Schmierstoffadditiven auf Basis nachwachsender Rohstoffe
Rolf Luther,
FUCHS Schmierstoffe GmbH
 Potenziale algenbasierter Bioschmierstoffadditive
Prof. Ralf M. Gläbe,
Hochschule Bremen
 Proteinmodifikationen aus landwirtschaftlichen Reststoffen für den Einsatz in Schmierstoffen
Dr.-Ing. Thomas Herfellner,
Fraunhofer Institut IVV
 

3. Block: Hydrauliköle, Schmierfette, Verdicker

 Entwicklung Glycerin/Chitosan-basierter Fluide für Antriebe in der Mobil- und Stationärhydraulik
Prof. Ludger Frerichs,
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
 Einfluss von Bio-Hydrauliköl auf die Effizienz einer mobilen Arbeitsmaschine
Sebastian Deuster,
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
 Entwicklung biobasierter Verdickersysteme zur Herstellung von Schmierfetten
Seyedmohammad Vafaei, RWTH Aachen;
Max Jopen, TU Dortmund
 Polyhydroxyalkanoate als Verdickungs- und Bindemittel in Schmierstoffen
Dr. Inna Bretz,
Fraunhofer Institut UMSICHT