VeranstaltungenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Grüne Wärme für Dörfer & Städte -
Planung, Förderung & Potenziale

Online-Veranstaltungsreihe 2022

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

Deutschland hat sich mit dem Klimaschutzgesetz das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2045 treibhausgasneutral zu werden. Dafür sind erhebliche Fortschritte in der Energieeffizienz und eine Umstellung der Energieträger auf erneuerbare Quellen erforderlich. Da der Energieverbrauch für die Wärmebereitstellung über die Hälfte des Energieverbrauchs in Deutschland ausmacht, stehen Gemeinden, Städte, Landkreise und Kommunalverbände vor großen Herausforderungen. Denn private Haushalte, die öffentliche Hand und Unternehmen heizen überwiegend noch mit Kohle, Heizöl und Erdgas. Nur etwa 15 % der Wärmebereitstellung stammte 2021 aus erneuerbaren Quellen.

Mit dem Klimaschutzgesetz befinden wir uns nun am Beginn einer Zeitenwende der kommunalen Wärmeversorgung. Vielerorts sind alte Kessel für fossile Brennstoffe aus den 90er Jahren stillzulegen oder auszutauschen. Der Umbau der kommunalen Wärmeversorgung und die technische und wirtschaftliche Machbarkeit von neuen Heizsystemen für erneuerbare Energieträger wird vielerorts im Einzelfall geprüft: Diese Investitionen von heute entscheiden dabei über das Erreichen der Klimaziele von morgen. Angesichts mehrjähriger Planungs- und Realisierungszeiten gilt es, die Chance für eine Energieträgerumstellung jetzt zu ergreifen.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) und derDeutsche Landkreistag informieren in der Veranstaltungsreihe “Grüne Wärme für Dörfer und Städte" über verschiedene Möglichkeiten der nachhaltigen Wärmversorgung unter Einbeziehung regional nachhaltig verfügbarer Biomasse und weiterer erneuerbarer Energiequellen wie Umweltwärme, Geo- und Solarthermie, Abwasser- und Industrieabwärme sowie Stromüberschüssen aus PV und Windkraft (Power-to-Heat). Vorgestellt und diskutiert werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe:

  • erfolgreiche Bioenergie-Kommunen,
  • verschiedene Energieversorgungssysteme,
  • Planungs- und Umsetzungsschritte,
  • verfügbare Rohstoff- und Reststoffpotenziale sowie
  • Geschäfts- und Finanzierungsmodelle.

Gemeinsam mit der FNR stehen zahlreiche Partner und kommunale Akteure zum Austausch bereit.

Ich würde mich freuen, Sie zu den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Ihr

Dr.-Ing. Andreas Schütte
Geschäftsführer
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

Dr. - Ing. Andreas Schütte, Geschäftsführer Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)